Work        News      About 





Corona Portraits

MaximiliansForum
Die Narbe juckt (Monitor 2)
Bonus-Program for the exhibition SPIAGGIA LIBERA

31. August – 20. September 2020  



    Die Serie „Corona Portraits“ entstand im Frühjahr 2020, als sich die spanische Fotografin Alicia Olmos Ochoa coronabedingt gezwungen sah ins Private zurückzuziehen. Auf der Suche nach neuen Motiven experimentierte sie mit Möglichkeiten von Bildschirmkameras und eignete sich die in dieser Zeit dominierende Ästhetik für die eigene künstlerische Praxis an. Beinahe täglich tauschte sie sich fortan mit ihrem internationalen Freundeskreis per Video-Telefonie über die gesellschaftliche und individuell empfundene Situation aus und porträtierte ihre Gesprächspartner*innen. Dafür leitete die Fotografin aus der Distanz ihre Modelle vor den Computergeräten an, bis das Arrangement für eine Bildschirmaufnahme stimmte. Die entstandenen Arbeiten geben nicht nur Einblicke in die privaten Wohnräume, sondern vermitteln den Zustand des Ausharren und Wartens auf eine ungewisse Zukunft.

    Für das MaximiliansForum hat Ochoa eine Auswahl zusammengestellt mit Fokus auf junge Kulturschaffende verschiedener Disziplinen. Aus dem Austausch zwischen Künstlerin und Modellen entstanden begleitende Texte zu den einzelnen Porträts.

Hanna Banholzer, Curator



MaximiliansForum:

Die Ausstellung SPIAGGIA LIBERA

"Spiaggia libera" heißen in Italien die Strandflächen, die unbezahlt genutzt werden können und für jeden frei zugänglich sind. Im dem Wort "libera/frei" schwingt für Serena Ferrario aber auch die Ambivalenz des vermeintlich unbesetzten, leeren, von Vorgaben freien und neu zu bespielenden Raumes mit.
Themen von Verlust und Erinnerung, von Identität und deren Verortung in der Konstellation unserer Beziehungen spielen im Werk von Serena Ferrario eine zentrale Rolle. In ihren multimedialen Installationen wie in ihrem mehrteiligen Filmprojekt "Ciao Bella" unternimmt Ferrario eine Rückverwurzelung mit der eigenen Geschichte und zugleich eine fortwährend neu in Frage gestellte Positionsbestimmung, die mit einer übergreifenden Identitätsgeschichte im europäischen Kontext verbunden ist.

Bonus-Programm Die Narbe juckt

Ergänzend zur Ausstellung stellt Serena Ferrario einen der seitlichen Monitore im MaximiliansForum als Bühne für künstlerische Gastbeiträge zur Verfügung. Unter dem Titel "Die Narbe juckt" zeigen Kolleg*innen aus ihrem Umfeld Videoarbeiten, die sich mit Wunden, Erinnerungen und Fehlbarkeiten auseinandersetzen. Ein Video-Programm mit ausgewählten Beiträgen, kuratiert von Hanna Banholzer in Zusammenarbeit mit Serena Ferrario.
Zur OPENart wurden das Bonus-Programm erweitert. Mit dabei:
Anna Gohmert, Daniel Hopp, Jovana Banjac, Shitwolf, Laure Cottin Stefanelli, Abir Kobeissi, Felix Leffrank, Julia Schmidt, Yaramiso (Gabriel Garcia und Tom Young), Alicia Olmos Ochoa und Serena Ferrario.

Dieser Beitrag entsteht in freundlicher Kooperation mit der PLATFORM




Corona Portraits installation views and set-up impressions
Photos: Hanna Banholzer



Serena Ferrario, SPIAGGIA LIBERA, MaximiliansForum 2020,
Installation views.
Photos: © Barbara Hartmann Tumba
© Barbara Hartmann Tumba
© Barbara Hartmann Tumba
© Barbara Hartmann Tumba